Angebote

Kurse/ Coaching 2017 zum nassen Kollodiumverfahren :

I. Einzelcoaching  sowie Exkursionen mit dem Dunkelkammer – Zelt
- Termine auf Anfrage und nach individueller Absprache ab Frühjahr 2017 möglich

II. Modular aufgebaute Kurse 

A. Grundlagen – Kurse: 
1. Tageskurs zum Kennenlernen
In diesem Tageskurs schnuppern wir zunächst in die allgemeinen Grundlagen des historischen fotografischen Verfahrens. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf dem Herstellen von direkten Positiven auf schwarzem Glas. Mit bereits fertigen Mischungen entstehen so Platten im Format 13 x 18 cm. Fotografiert wird sowohl mit einer Atelierkamera von Pentacon als auch mit einer Mentor–Reisekamera. Am Ende des Kurstages nimmt jede_r seine eigenen Ambrotypien sowie eine Arbeitsanleitung samt wichtigen Informationen mit nach Hause und ist in der Lage, das Handling grundlegend selbsttätig durchzuführen. Der Kurs richtet sich an Interessierte ohne Grundlagenkenntnisse, die sofort in das Verfahren einsteigen möchten.
Kosten: auf Anfrage
Termine:
nur Samstags bzw. Sonntag von 10.00 – 18.00 Uhr
ebenfalls auf Anfrage
 
2. Nasses Kollodiumverfahren
In diesem Wochenend-Kurs beschäftigen wir uns zunächst ausführlich mit den historischen und chemischen Grundlagen des nassen Kollodiumverfahrens. Anhand von Beispielen werden das Positivverfahrens sowie mögliche Fehler erläutert. Nach fachkundiger Einführung werden wir die benötigten Platten und (foto-)chemischen Emulsionen selbst zubereiten. Gearbeitet wird mit einer Atelierkamera „Globica II”, einer Mentor-Reisekamera bei Tages- und Kunstlicht. Es entstehen Platten im Format 13 x 18 cm auf Klarglas sowie schwarzem „Lacobel-Glas”. Am Ende des Kurses nimmt jede_r seine eigenen, fertig gefirnissten Platten sowie eine ausführliche Arbeitsanleitung samt wichtigen Informationen und Rezepten mit nach Hause. Der Kurs richtet sich an Teilnehmer_innen des Tageskurses bzw. Interessierte ohne Vorkenntnisse, die das Verfahren vertiefend kennenlernen wollen.
Kosten: auf Anfrage
Termin Wochenendkurs: Samstag/ Sonntag von 10.00 – 18.00 Uhr

B. Kurse zur Vertiefung

1.  Herstellen von Negativen und Direktpositiven
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer der o.g. Grundlagen – Kurse bzw. Interessierte ohne Vorkenntnisse, die das Verfahren vertiefend erlernen oder sich einen Überblick über weitere Möglichkeiten der Anwendung verschaffen möchten.  In diesem verlängerten Wochenend – Kurs lernen Interessierte zunächst ausführlich die historischen und chemischen Grundlagen des nassen Kollodiumverfahrens kennen. Anhand von Beispielen werden die Besonderheiten des Negativ- und Positivverfahrens sowie mögliche Fehler erläutert. Nach fachkundiger Einführung bereiten die Teilnehmer zunächst die benötigten Platten und (fast) alle der (foto-)chemischen Emulsionen selbst zu.
Am Ende des Kurses nimmt jeder Teilnehmer die fertig gefirnissten Platten mit nach Hause. Alle Teilnehmer erhalten ausführliche Arbeitsanleitungen, Rezepte und Informationen zu Bezugsquellen sowie Kontaktmöglichkeiten.
Kosten:  auf Anfrage
Kursdaten: auf Anfrage
2. Herstellen von Negativen
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer des Vertiefungskurses 1. sowie an bereits praktizierende Kollodionisten, die sich mit den Feinheiten des Negativverfahrens beschäftigen möchten.
In diesem langen Wochenend-Kurs werden sich die Teilnehmer vertiefend mit dem Negativverfahren an sich auseinander setzen.
Dazu gehört das Albuminieren der für das Negativverfahren nötigen Klarglasplatten, weitere mögliche Rezeptvorschriften für die Herstellung von Kollodiumemulsionen, Entwicklerlösungen und Firnissen. Eingegangen wird ebenfalls auf das Verstärken und Abschwächen der Negativen und auf die Herstellung von Kontaktkopien mittels des historischen Salzdruckverfahrens anhand einer beispielhaften Demonstration. 
Verwendet werden sowohl selbst angemischte als auch fertige Emulsionen, so dass jeder für sich das Bevorzugte herausfinden kann.
Alle Teilnehmer erhalten ausführliche Arbeitsanleitungen, Rezepte und Informationen zu Bezugsquellen sowie Kontaktmöglichkeiten.Sicherheitsdatenblätter, Handschuhe usw. werden ausgegeben. Arbeitskleidung ist mitzubringen. Das Mitbringen einer eigenen Kamera ist möglich.
Kosten:  auf Anfrage
Kursdaten: auf Anfrage
Für alle weiteren Informationen und Anfragen -> kontaktieren Sie mich bitte über das Kontaktformular.

————————————————————————————————-

Gern lade ich Sie zu einer fotografischen Sitzung ein, in deren Ergebnis drei Ambrotypien im Format 13 x 18 – gefertigt im historischen nassen Kollodiumverfahren – entstehen. Alle Platten werden sorgfältig gefirnisst und anschließend digitalisiert. Sie dürfen selbstverständlich mit nach Hause genommen werden. Kostenpunkt: 160,00 EUR.

————————————————————————————————-

Suchen Sie das Besondere für Ihre Familienfeier, Hochzeit oder Mottoveranstaltung sind Sie bei mir richtig: Nach historischen Vorbild werden Sie oder Ihre Gäste mit einer Reisekamera abgelichtet und erleben direkt vor Ort den gesamten historischen fotografischen Prozess des nassen Kollodiumverfahrens. Von der Vorbereitung, über die Beschichtung, Exposition, Entwicklung und Nachbehandlung der Glasplatten sind Sie live dabei und haben die Möglichkeit, auch in die Welt der Dunkelkammer einzutauchen, welche sich in einem bei Ihnen aufgebauten Zelt befinden wird. Die im Rahmen der Vorführung entstandenen Positive werden an Sie oder Ihre Gäste ausgegeben. Gegen die Übernahme der Kosten für An- und Abreise, das Material, Verpflegung, eine freundlichen Aufwandsentschädigung und evtl. der Übernachtung kommen wir gern ins Geschäft. Ich bitte Sie allerdings zu bedenken, dass diese Art der Fotos nicht in 5 Minuten entstehen. Ein genügend großes Zeitfenster von mind. 2 Stunden sollte auch bei Ihnen eingeplant werden.

Für alle weiteren Informationen und Anfragen -> kontaktieren Sie mich bitte über das Kontaktformular.